© Grace Euna Kim



SPACES OF DISSENT
 
(Deutsch unten)
 
 
Call for Performers: Non-professionals and Professionals
 
Deadline: Extended until 06 July 2022
 
Instagram: @spaces.of.dissent
 
 
Working Language: English (main) and German (secondary)   
 
Call for Berlin-based performers for a new immersive performance by Grace Euna Kim, to be presented in early September 2022 in Berlin. The performance location is confidential and will be disclosed in private.
 
"Spaces of Dissent" is gathering a diverse performer microcosm of all abilities/disabilities, genders, ages, sizes, ethnicities, cultural and political perspectives. We wish to hear from strong and courageous performers who are interested in immersive methods as a tool for radical social and political inquiry. While the performance concept is confidential, we can say that our work will be an intense, experimental, corporeal process that challenges the limits of sense and representation, and deconstructs power dynamics of bodies in space. Candidates will be invited for a video interview and video audition, followed by an experiment in public space.
 
We are committed to providing a barrier-free environment. If you have particular needs, please indicate them in your application.
 
Casting 1: Non-professional Performers: All backgrounds and perspectives are welcome
 
Casting 2: Experienced Professional Performers: With backgrounds in dance and dramatic arts. Performers of other disciplines (who have an affinity with those practices) are also welcome to apply.
 
Interviews: Until 16 July 2022  
 
Auditions in public space: On one day between 18 July  ̶  30 July 2022 (by invitation only)
 
Rehearsal Period: Up to 10 days of full-time rehearsals between 15 Aug and 01 Sept (exact dates and hours TBD)
 
Performances: 01  ̶  04 Sept (4 events TBC)
 
Honorarium: Rehearsal and performance fees will be aligned with the standards of LAFT Berlin
 
To Apply: Send an email by 06 July to spacesofdissent@gmail.com with your Casting Category (1 or 2) written in the subject line.
 
In the email body enclose:
 
1) Your confirmation of availability on the work dates above
 
2) CV or Bio
 
3) Copy of your Berlin registration and a valid work permit or EU passport
 
4) For professionals: Links to previous directed/choreographed work, as well as atleast two different improvisations (this is optional for non-professionals)
 
5) For non-professionals: Two recent photos (full-body and headshot)
 
6) Brief letter introducing yourself and explaining your interest in the project. In addition, please respond to these questions: Can dissensus and conflict be a basis of solidarity? Why/why not, and how/how not?
 


//////////////////
Grace Euna Kim is a Korean-American performance and visual artist, choreographer and researcher who devises immersive encounters through a lens of psychoanalytic and critical theory. In her performance and social practice she deploys methods of deconstruction and subversion as a means to question, decode, and reinvent the theatre of the audience themselves, and thereby work through embedded social and political issues. Grace Euna Kim has orchestrated large- and small-scale performances in diverse site-specific contexts—from citywide public interventions; to cultural and educational institutions; to the intimacy of a private home. Her work has been presented in numerous art and research contexts, recently including Haus der Statistik, Berlin; Schauspiel Leipzig; Frankfurt Lab; ZK/U-Center for Art and Urbanistics, Berlin; ASCA University of Amsterdam; Solyanka VPA, Moscow; Blueproject Foundation, Barcelona; Museum of Nonconformist Art, St. Petersburg; Cité de l’Image, Luxembourg; White Box, NY; and Seoul Museum. She is a lecturer at the Weißensee Academy of Art Berlin - MA Spatial Strategies Program. www.euna-kim.com
 
The forthcoming production is supported by the Gwärtler Stiftung and the NATIONAL PERFORMANCE NETWORK - STEPPING OUT, funded by the Federal Government Commissioner for Culture and Media within the framework of the initiative NEUSTART KULTUR. Assistance Program for Dance.
 
 
 -------------
 
SPACES OF DISSENT
 
 

Aufruf für Performer*innen: Nicht-Profis und Profis
 
Deadline: Verlängert bis 06. Juli 2022
 
Instagram: @spaces.of.dissent
 
 
Arbeitssprache: Englisch (Hauptsprache) und Deutsch (Nebensprache)
 
Aufruf an Berliner Performer*innen für eine neue immersive Performance von Grace Euna Kim, die Anfang September 2022 in Berlin präsentiert werden soll. Der Aufführungsort ist vertraulich und wird privat mittgeteilt.
 
“Spaces of Dissent” versammelt einen vielfältigen Mikrokosmos von Darsteller*innen aller Fähigkeiten/Behinderungen, Geschlechter, Altersgruppen, Größen, Ethnien, kulturellen und politischen Perspektiven. Wir möchten von starken und mutigen Performer*innen hören, die sich für immersive Methoden als Werkzeug für radikale soziale und politische Untersuchungen interessieren. Auch wenn das Performance-Konzept vertraulich ist, können wir sagen, dass unsere Arbeit ein intensiver, experimenteller, körperlicher Prozess sein wird, der die Grenzen von Sinn und Repräsentation herausfordert und die Machtdynamik von Körpern im Raum dekonstruiert. Die Kandidat*innen werden zu einem Videointerview und einem Videovorsprechen eingeladen, gefolgt von einem Experiment im öffentlichen Raum.
 
Wir setzen alles dran eine barrierefreie Umgebung zu schaffen. Sollten Sie diesbezüglich besondere Bedürfnisse haben, geben Sie diese bitte in Ihrem Antrag an.
 
Casting 1: Nicht-professionelle Perfomer*innen: Alle Hintergründe und Perspektiven sind willkommen
 
Casting 2: Erfahrene professionelle Performer*innen: Mit Hintergründen in Tanz und dramatische Künste. Performer*innen anderer Disziplinen (die eine Affinität zu diesen Praktiken haben) können sich gerne bewerben.
 
Interviews: Bis zum 16. Juli  
 
Vorsprechen im öffentlichen Raum: Ein Tag zwischen 18. Juli  ̶  30. Juli (auf Einladung)
 
Probezeit: Bis zu 10 Tage Vollzeitproben zwischen dem 15. August und dem 01. September (genaue Daten und Zeiten TBC)
 
Aufführungen: 01.  ̶  04. Sept (4 Veranstaltungen TBC)
 
Honorar: Proben- und Aufführungshonorare orientieren sich an den Standards des LAFT Berlin
 
Antrag: Senden Sie bis zum 06. Juli eine E-Mail an spacesofdissent@gmail.com und geben Sie in der Betreffzeile Ihre Casting-Kategorie (1 oder 2) an.
 
Fügen Sie der E-Mail Folgendes bei:
 
1) Ihre Bestätigung, dass Sie zu den oben genannten Terminen verfügbar sind
 
2) Lebenslauf oder Bio
 
3) Kopie Ihrer Berliner Anmeldung und eine gültige Arbeitserlaubnis oder einen EU-Pass
 
4) Für Profis: Links zu früheren inszenierten/choreografierten Arbeiten, sowie mindestens zwei verschiedene Improvisationen (dies ist für Nicht-Profis optional)
 
5) Für Nicht-Profis: Zwei aktuelle Fotos (Ganzkörper- und Portraitfoto)
 
6) Ein kurzes Schreiben, in dem Sie sich vorstellen und Ihr Interesse an dem Projekt erläutern. Beantworten Sie außerdem folgende Fragen: Können Meinungsverschiedenheiten und Konflikte eine Grundlage für Solidarität sein? Warum/warum nicht, und wie/warum nicht?



//////////////////
Grace Euna Kim ist eine Performance- und bildende Künstlerin, Choreografin und Forscherin, die immersive Begegnungen durch die Linse der psychoanalytischen und kritischen Theorie entwirft. In ihrer performativen und sozialen Praxis nutzt sie Methoden der Dekonstruktion und Subversion als Mittel, um das Theater des Publikums selbst zu hinterfragen, zu demontieren und neu zu erfinden und dadurch tief verwurzelte, soziale und politische Themen aufzuarbeiten. Kim hat Performances diverser Art und Größe in ortspezifischen Kontexten inszeniert – von stadtweiten, öffentlichen Interventionen, über solche in Kultur- und Bildungsinstitutionen bis hin zu jenen, die im intimen Rahmen des privaten Zuhauses stattfinden. Ihre Arbeit wurde in zahlreichen Kunst- und Forschungskontexten präsentiert, kürzlich einschl. Haus der Statistik, Berlin; Schauspiel Leipzig; Frankfurt Lab; ZK/U-Zentrum für Kunst und Urbanistik, Berlin; ASCA U. of Amsterdam; Solyanka VPA, Moskau; Blueproject Foundation, Barcelona; Museum of Nonconformist Art, St. Petersburg; Cité de l’Image, LUX; White Box, NY und Seoul Museum. Kim ist Lehrbeauftragte an der Weißensee Kunsthochschule im Masterstudiengang Raumstrategien. www.euna-kim.com
 
Die kommende Produktion wird unterstützt von der Gwärtler Stiftung und dem NATIONALE PERFORMANCE NETZ - STEPPING OUT, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen der Initiative NEUSTART KULTUR. Hilfsprogramm Tanz.